Screenshot 2018 12 09 at 18.34.55Auch in diesem Jahr nimmt die AG „Amnesty SGB“ wieder am Briefmarathon der Hilfsorganisation Amnesty International teil, die rund um den „Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember mit möglichst vielen Protestbriefen unter dem Motto „Schreib für die Freiheit!“ für Menschen in Not und Unfreiheit kämpfen will. Dafür bezogen die AG-Mitglieder in den großen Pausen im Eingangsbereich der Mensa mit ihrem Stand Stellung, um möglichst viele Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen zum Mitmachen zu bewegen. Auch diesmal lohnte sich der Einsatz: 146 Unterschriften kamen binnen einer Woche zusammen - ein toller Wert!

In 2017 wurden 5,5 Millionen Briefe, E-Mails, Appelle und Unterschriften gesammelt, etwa 250.000 kamen aus Deutschland. Die Amnesty-SGB-Gruppe unter der Leitung von Nina Weber beteiligte sich bereits 2017 mit großem Erfolg.

Screenshot 2017 07 12 at 10.37.26Wie in den vergangenen Jahren bereiten sich auch in diesem Jahr die musikalischen Gruppen und die MusiklehrerInnen des Städt. Gymnasiums Bergkamen und der Musikschule auf die traditionelle Weihnachtsmusik vor.

Es findet in diesem Jahr bereits die 49. Weihnachtsmusik im Gymnasium Bergkamen statt. Auf dem Programm steht u. a. traditionell die Aufführung der „Sternendreher“ der Jahrgangsstufe 5. Wie immer werden sehr viele Engel, Hirten und Könige auftreten. Beim „Transeamus“ wird das Publikum wieder herzlich zur Mitwirkung eingeladen sein.

Außerdem wird die Orchesterklasse 5a und die Streicher-AG Weihnachtslieder präsentieren.

Alle beteiligten Ensembles werden sowohl besinnlich als auch beschwingt auf das Weihnachtsfest einstimmen.

 

Die Aufführungen sind jeweils um 19.00 Uhr am

Freitag, 14. Dezember 2018,

und am

Mittwoch, 19. Dezember 2018,

im PZ des Städtischen Gymnasiums.

Zu diesen beiden Veranstaltungen laden wir neben den Mitgliedern der Schulgemeinde alle Ehemaligen und ihre Familien, alle Freunde der Schule und die interessierte Bergkamener Bevölkerung herzlich ein.

Nummerierte Platzkarten für die Aufführungen zum Preis von 4 € für Erwachsene bzw. 2 € für Kinder und Jugendliche sind im Sekretariat des Städt. Gymnasiums erhältlich.

Ab 18.00 Uhr bietet der Förderverein des Gymnasiums im Foyer des Pädagogischen Zentrums einen Imbiss und alkoholfreie Getränke zum Verkauf an, so dass die Gelegenheit besteht, vor dem Konzert ein kleines Abendessen einzunehmen. Der Einlass zum Konzert ins PZ wird ab 18.30 Uhr sein.

Heidenreich                                             Langenbach

Screenshot 2018 11 21 at 12.28.46500 gesammelte Plastikdeckel ergeben eine Polio-Impfung und können somit Leben retten: Der Rotary-Club hat es sich mit seiner Aktion 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung (www.deckel-gegen-polio.de) zur Aufgabe gemacht, die so genannte Kinderlähmung (Polio) auszurotten, die es heute nur noch in drei sehr armen Ländern auf dieser Welt gibt, Afghanistan, Pakistan und Nigeria.

Im Zusammenhang mit dem evangelischen Religionsunterricht haben sich die Klassen 7a und 7b mit dem Thema auseinandergesetzt und gemeinschaftlich beschlossen durch die Sammelaktion mitzuhelfen, dass sich kein Kind dieser Welt mehr vor den Folgen (Lähmungen, Verkrüppelungen, Tod) dieser Erkrankung fürchten muss.

Also helfen die Schülerinnen und Schüler mit Plastikdeckel von Wasserflaschen, Tetra Paks und Co. zu sammeln, die aus hochwertigem Plastik (HDPE und PP) bestehen und somit durch den Weiterverkauf an Recyclingunternehmen eine Polio-Impfung finanzieren. Auch ohne Deckel verlieren die Pfand- und Mehrwegflaschen ihren Wert nicht und können ganz normal zurückgegeben werden.

Während sie selbst fleißig sammeln und innerhalb einer Woche bereits über 1000 Deckel zusammengesammelt haben, informieren sie aber auch über die Krankheit und die Sammel-Aktion in kleineren Vorträgen am SGB und wollen so noch mehr Menschen zum Mitmachen anspornen. Schulintern soll zunächst bis Weihnachten gesammelt werden.

Eine Sammelkiste ist im Sekretariat der Schule aufgestellt.

 

Screenshot 2018 11 21 at 12.28.07

 

Die Aufnahme zeigt die engagierten Siebtklässler aus dem evangelischen Religionsunterricht. Fotos: Koschnick/SGB; Rotary Club

 

 

Screenshot 2018 11 21 at 12.28.30

Aus Anlass des Gedenkens an 80 Jahre Reichspogromnacht, bei der am 9.11.1938 in Deutschland flächendeckend jüdische Geschäfte, Wohnhäuser, Synagogen und sonstige Einrichtungen angegriffen, geplündert und niedergebrannt wurden, erstellte die Antirassismus-AG des Städtischen Gymnasiums Bergkamen unter dem Motto „80 Jahre Reichspogromnacht – aus der Geschichte (nichts) gelernt!(?)“ eine Stellwand.

Mit dieser kleinen Installation im Eingang des Schulgebäudes sollte dafür gesorgt werden, dass dieses schreckliche Ereignis der deutschen Geschichte nicht in Vergessenheit gerät.
Auch möchten die AG-Mitglieder zum Nachdenken darüber anregen, ob die richtigen Lehren aus der NS-Barbarei gezogen wurden. Dazu wurden einige historische Bilder aus den 30er und 40er Jahren und Bilder, Kurzberichte und Schlagzeilen aktueller antisemitischer Auswüchse collagenartig verbunden. „Es ist nur eine kleine spontane Aktion, um den Tag an der Schule zumindest im Kleinen zu thematisieren, aber wenn nur paar Vorübergehende sich die Collage anschauen und zum Nachdenken angeregt werden, dann hat es sich schon gelohnt“, so AG-Leiter Jan Groesdonk.

20181109 100443

Die Aufnahme zeigt AG-Leiter Jan Groesdonk (Mitte) mit Schülerinnen und Schülern der Antirassismus-AG, die die Stellwand gestalteten.                                     (Foto: SGB)

Bildschirmfoto 2018 11 11 um 20.20.34Herzlich und mit den besten Wünschen für die 18-monatige Referendariats-Zeit begrüßten Schulleiterin Bärbel Heidenreich sowie die Ausbildungsbeauftragten Romy Musholt und Marc Hilligsberg jetzt acht neue Lehramtsanwärterinnen und -anwärter im Kreise der Kolleginnen und Kollegen am Städtischen Gymnasium Bergkamen.

 

 

 

 

 

 

 

Stehend von links nach rechts: Herr Bloscheck (Mathematik, Philosophie) Frau Hölscher (Deutsch, evangelische Religion) , Frau zur Heiden (Deutsch, Englisch), Frau Lübbers (Deutsch, Biologie) Frau Bokop (Biologie, Erdkunde), Frau Maljusch (Chemie, Russisch).

Sitzend von links nach rechts: Herr Ladner (Physik, Musik), Frau Sudhoff (Englisch, Sport)