Catharina Schiffmann aus dem Jahrgang Q2 gewann den internationalen Wettbewerb „Faktendetektive“ (Fact Scouts) im Fach Englisch in der Kategorie der 17-Jährigen. Sie verfasste unter der Betreuung von Frau Kroik einen außerordentlich guten Text über die Verbreitung von Fake News. In ihrem Text "The lies within" beschrieb Catharina aus der Perspektive der Fake News sehr bildhaft, originell und lebendig, wie sich falsche Nachrichten verbreiten. Für ihre sprachlichen und künstlerischen Leistungen erhielt sie eine Videokamera und nahm von November bis Dezember 2021 am digitalen Workshop in einem internationalen Team teil. Catharina: "In dem Workshop trafen wir uns alle zwei Wochen und lernten lehrreiche Dinge über Fake News - wie sie z.B. verbreitet werden und wie man sie erkennen kann. Am besten hat mir die Zusammenarbeit mit Menschen verschiedener Herkunft gefallen. Man konnte viele interessante Menschen kennenlernen und viele Verbindungen knüpfen." Insgesamt nahmen an den Workshops 60 Schülerinnen und Schüler teil, die aus Frankreich, Spanien, England, Schottland, Schweden und den Niederlanden stammten. Der Schülerwettbewerb wurde vom Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit der KMK, dem Institut Francais, dem Instituto Cervantes und dem British Council organisiert. Die Jugendlichen setzten sich in ihren Teams mit dem Thema Fake News kritisch-reflektiert, analytisch und kreativ auseinander. Zudem wurden ihnen notwendige Werkzeuge und Kenntnisse für die Erstellung erfolgreicher Medienprodukte vermittelt.

Hier ist Catharinas Beitrag: "The lies within"

C.Schiffmann Fact Scout Wettbewerb 2

Die Aufnahme zeigt die Fact-Scouts-Gewinnern Catharina Schiffmann aus dem Jahrgang Q2 des SGB. Foto: Kroik/SGB