Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein ganz besonderes Schuljahr geht zu Ende. Nur kurz war die Freude über einen fast normalen Schulbetrieb. Hochschnellende Inzidenzwerte, Quarantäne für ganze Klassen und Jahrgänge ließen befürchten, was dann zum 14. Dezember 2020 verfügt wurde: Distanzunterricht. Wieder Homeschooling mit all den herausfordernden Situationen für alle Beteiligten. Gleichzeitig hieß dies aber auch seit 50 Jahren das erste Mal keine Weihnachtskonzerte in der Schule, keine Weihnachtsfeiern der Klassen und zum Teil einsame Weihnachtstage, weil wir unsere Liebsten in der Familie nicht gefährden wollten. Die Schule blieb leer – erst am 22.02.2021 konnten die Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q2 zurückkehren und dann im Wechselunterricht alle anderen Jahrgänge seit dem 15. März 2021.

Auch wenn das Lächeln weiterhin hinter den Masken verborgen blieb – die Augen fast aller blickten fröhlich, als endlich wieder größere Gruppen in der Schule in Präsenz unterrichtet wurden, das soziale Miteinander, wenn auch auf Abstand, wieder erlebbar war. Nach den Osterferien sollten die verpflichtenden Selbsttests die Sicherheit des Schulbesuchbetriebs für alle erhöhen – eine neue organisatorische Herausforderung für das Kollegium. Aber es hat sich gelohnt, denn bei mehreren Schülerinnen und Schülern wurde die Infektion frühzeitig erkannt und keine größere Gruppe musste erneut in Quarantäne. Auch die Abiturprüfungen konnten planmäßig stattfinden und am Samstag, den 26. Juni konnte ich 92 Abiturientinnen und Abiturienten ihr Abiturzeugnis überreichen – zwei Schülerinnen haben ein 1,0 als Durchschnittsnote erreicht, 21 weitere haben eine Eins vor dem Komma stehen. Es war eine schöne Feier und wir konnten endlich wieder das A-Orchester des Bachkreises live erleben. Ebenfalls konnten wir die drei Klassen des neuen fünften Jahrgangs im kleinen Rahmen willkommen heißen. Obwohl seit dem 31. Mai alle Jahrgänge komplett die Schule besuchen, klassenübergreifende Kurse und Arbeitsgemeinschaften wieder stattfinden dürfen, behindert Maskenpflicht im Unterricht und im Gebäude, Hygieneregeln noch das Gefühl von Normalität. Aber es ist beruhigend zu beobachten, dass alle den gegenseitigen Schutz in den Fokus stellen und die Regeln befolgen. Ein herzliches Dankeschön dafür an alle Mitglieder der Schulgemeinde und meine Anerkennung für das Engagement, das Wohlwollen und die Geduld aller, um das bestmögliche für unsere Schülerinnen und Schüler zu erreichen. Es war weder für Sie als Eltern zu Hause noch für Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, einfach, die Lernmotivation der Kinder und Jugendlichen zu erhalten. Denn euch, liebe Schülerinnen und Schüler, fehlten die Struktur des Schulalltages, die MitschülerInnen, die Interaktion im Klassenraum und auf dem Schulhof – toll, was ihr trotzdem geleistet habt. Die Ergebnisse eurer Arbeit und Kreativität sind auf der Homepage unserer Schule zu bewundern: Vom Imagefilm über unsere Schule, Malwettbewerbe, Teilnahme an Bundeswettbewerben der Fremdsprachen, Cambridge und Delf-Sprachprüfungen, Frühlingskonzert, verlorene Socken,…

Auch im Bereich der Digitalisierung hat es Fortschritte gegeben:

  • IServ als sichere Kommunikationsplattform,
  • über hundert iPads, die für den Unterricht bereitstehen
  • sobald die Gelder aus den Förderprogrammen bereitstehen, soll in weiteren Gebäudeteilen die WLAN-Versorgung verbessert und noch mehr Klassenräume mit Beamern ausgestattet werden. 

Eine der großen Aufgaben im nächsten Schuljahr wird daher, ein gemeinsam ein Konzept zu finden, so dass alle Schülerinnen und Schüler im Unterricht und zu Hause über digitale Endgeräte verfügen, (die größte Herausforderung und Anstrengung für alle wird es aber sein, die verschiedenen Lernstände auszugleichen), die das Lernen mit neuen Medien in allen Bereichen ermöglichen. 

Ich konnte diesen Prozess nur noch anstoßen, denn das vergangene Schuljahr war das letzte in meiner 33-jährigen Schulzeit als Lehrerin und Schulleiterin seit 2013. Es war insbesondere in den letzten Monaten eine herausfordernde Zeit mit spannenden, sehr unterschiedlichen Aufgaben und manchmal drückender Verantwortung. Getragen hat mich aber immer der bereichernde Unterricht in meinen Fächern Mathematik und Chemie, der intensive Kontakt zu den Schülerinnen und Schüler, der Austausch und die konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern und meinen Kolleginnen und Kollegen. 

Ich bedanke mich bei allen für die Unterstützung und die schönen gemeinsamen Momente und wünsche Ihnen und euch für die Zukunft alles Gute und eine starke Schulgemeinde. 

Im nächsten Schuljahr kann der Unterricht nach derzeitigem Planungsstand ungekürzt erteilt werden. Aufgrund der guten Personalsituation wird es auch möglich sein, Ergänzungsstunden zur individuellen Förderung anzubieten. 

Aus dem Kollegium verabschieden müssen wir leider Herrn Gawlick, Frau Harre, Frau Berns, Herrn Radermacher und nach kurzer Teamzugehörigkeit auch Frau Meyer. Ich wünsche allen eine gute Zeit in ihrem neuen Kollegium. Im Laufe des Schuljahres werden Frau Sundermann (Heiling), Frau Emmerich, Frau Kalis und Frau Vorwerk aus ihren Elternzeiten an die Schule zurückkehren. 

Da meine Nachfolge leider noch nicht geklärt werden konnte, wird Frau Maria von dem Berge ab dem 01. August 2021 kommissarisch die Schule leiten. Ich wünsche ihr gutes Gelingen beim Annehmen meiner Aufgabe und den Herausforderungen und die gleiche vertrauensvolle Zusammenarbeit und Unterstützung mit der Schulgemeinde und dem Schulträger, wie ich sie erfahren durfte. 

Ich wünsche euch und Ihnen erholsame Ferien und einen gelingenden Start in das neue Schuljahr.   

Zusammenkunft ist ein Anfang,

Zusammenhalt ist der Fortschritt,

Zusammenarbeit ist der Erfolg.

                (Henry Ford)

Herzliche Grüße                                

Bärbel Heidenreich

Schulleiterin

 

Die ersten Schultage

Am ersten Schultag nach den Sommerferien, Mittwoch, den 18. August 2021 erhalten die Schülerinnen und Schüler in den ersten beiden Schulstunden von ihren Klassenleitungen bzw. Stufenleitungen ihre Schulbücher und Stundenpläne. Der darauffolgende Unterricht endet nach der sechsten Stunde. Ab Donnerstag, den 19.08.2021 findet für die Jahrgangsstufen 6 – Q2 planmäßiger Unterricht (einschließlich Nachmittagsunterricht) statt.

 

Termine:

Ein Fototermin für die neuen Schülerausweise, verbunden mit dem Angebot einer Fotomappe, findet voraussichtlich in der letzten Augustwoche 2021 statt. 

Die schriftlichen und mündlichen Nachprüfungen finden ab Donnerstag, 12.08.2021 statt.

Klassenpflegschaften                        25.08.2021 Jahrgänge 5, 9, EF, Q2

Klassenpflegschaften                        26.08.2021 Jahrgänge 6, 7, 8, Q1

  1. Elternsprechtag16.11.2021

Tag der offenen Tür                           20.11.2021

Weihnachtskonzerte                          17.12.2021 und 21.12.2021

                                                             jeweils um 19.00 Uhr im PZ unserer Schule

Bewegliche Ferientage:

                                                           23.12.2021 (letzter Tag vor den Weihnachtsferien)

                                                           28.02.2022 (Rosenmontag)

                                                           27.05.2022 (Brückentag nach Himmelfahrt)

Ferien im Schuljahr 2021/2022:

Herbst 2021                                       09.10.2021 – 23.10.2021

Weihnachten 2021                            24.12.2021 – 08.01.2022

Ostern 2022                                       09.04.2022 – 23.04.2022

Sommer 2022                                    25.06.2022 – 09.08.2022

Weitere anfallende Termine werden zeitnah durch die Klassenleitungen bzw. durch die Jahrgangsleitungen bekannt gegeben und sind auf der Homepage der Schule nachzulesen (www.gymnasium-bergkamen.de).

 

Sonnenblume Sommergruß

Bildrechte: Fahl