Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

sicherlich warten Sie alle schon ungeduldig auf Informationen, wann und wie der Unterricht für die Jahrgänge 5 bis EF wieder starten wird. Die derzeitige Ungewissheit führt in vielen Familien bestimmt zu besonderen häuslichen Belastungen, da man vor allem weder richtig planen noch abschätzen kann, wie das Schuljahr vor den Sommerferien enden wird. 

Das Ministerium hatte in den Medien bereits Stichtage und mögliche Vorgehensweise dargelegt, die von den Schulen umgesetzt werden sollten. Entsprechend hätte ich Sie gern viel frühzeitiger über organisatorische Abläufe und geänderte Ausbildungs- und Prüfungsordnungen informiert. Die Schulleitungen erhalten jedoch immer wieder kurzfristig neue Informationen, die bedacht werden müssen. Auch die vielen veränderten Rechtsgrundlagen müssen in ihren Konsequenzen für die Unterrichtssituation an unserer Schule von der Erweiterten Schulleitung sehr eingehend durchdacht werden.

Planungen für Präsenzunterricht für die Jahrgänge fünf bis EF ab Montag, 18. Mai

Auf der Grundlage der rechtlichen Bedingungen einer vorgegebenen Priorisierung durch die Bezirksregierung Arnsberg, der räumlichen und personellen Kapazitäten, den Vorschriften des Infektionsschutzes und den besonderen Bedingungen des Abiturs und anderer Jahrgänge hat das Team der Erweiterten Schulleitung einen Plan für den Präsenzunterricht der folgenden Wochen erarbeitet, den wir hiermit nun bekannt geben möchten, der ab dem 18.05.2020 gilt. Der Übersichtsplan ist hier abrufbar: Übersichtsplan (Stand: 14.Mai 2020)

Darüber hinaus wird der Unterricht weiter auf Distanz in der bisher üblichen Form durchgeführt. 

Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden sich in Kürze mit den Eltern, Erziehungsberechtigten und Kindern ihrer Klasse in Verbindung setzen, um diese über konkrete Umsetzungsmaßnahmen bezüglich einer Teilung der Lerngruppen, des Ankommens am 1. Schultag, des Verhaltens in der Schule und auf dem Schulhof sowie den besonderen Hygienebedingungen zu informieren. Unser „Leitfaden Hygiene“ ist hier für Sie hinterlegt: Leitfaden Hygiene

Sollten Sie Rückfragen zu unseren Planungen haben, sprechen Sie bitte die Schulleitung an.

Unsere Planungen für die nächsten Wochen mussten binnen kurzer Zeit entstehen und im Team geben wir unser Bestes, um alle auftretenden Unwägbarkeiten im Blick zu behalten.

Das ist in einem so großen System und in einer derart außergewöhnlichen Lage alles andere als einfach. Daher bitten wir Sie um Verständnis, falls wir doch einmal übersehen haben, dass etwas so nicht realisierbar ist und wir unsere Planungen anpassen müssen.

Änderungen und Anpassungen der Versetzungs- und Prüfungsordnungen

Im Folgenden möchte ich noch auf einige relevante Regelungen nach den befristeten Änderungen der APO SI und der APO-GOSt hinweisen: 

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis und der EF gehen in die nächsthöhere Klasse 7 bis 9  bzw. in die Qualifikationsphase über. Dies gilt auch wenn die Leistungsanforderungen der bisherigen Klasse nicht erreicht sind. Die Klassenkonferenz kann aber auch den Verbleib in der bisherigen Klasse oder einen Schulformwechsel empfehlen. In diesem Fall unterrichten und beraten die Klassenleitungen bzw. die Koordinatoren die Eltern über diese Empfehlung
  • Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 müssen gem. der regulären, notenbasierten Versetzungsordnung der APO-SI versetzt werden, können aber in mehreren Fächern zur Nachprüfung zugelassen werden, um den gleichwertigen Hauptschulabschluss 9 zu erlangen oder um die Versetzung in die Einführungsphase zu erreichen.
  • Zur Notenverbesserung ist allen Schülerinnen und Schülern auf Wunsch Gelegenheiten zu zusätzlichen schriftlichen, mündlichen oder praktischen Leistungen zu geben.
  • Ist eine Leistungsbewertung unter Berücksichtigung von Zeiten des Ruhens des Unterrichtes, individueller Quarantänemaßnahmen oder Erkrankungen nicht möglich, kann auf die Benotung des vorangegangenen Halbjahres zurückgegriffen werden. 
  • In der Q1.2 ist eine Klausur in den schriftlich gewählten Fächern vorgesehen, die z.T. noch geschrieben werden müssen.
  • In der EF wird in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Biologie und Chemie noch je eine Klausur geschrieben. 
    Im 9. Jahrgang wird eine Englischarbeit geschrieben, da dies im bisherigen Halbjahr noch nicht stattfinden konnte.

Ein Ziel jeden Unterrichtes ist die Vermittlung von Fachinhalten und der Ausbau der Kompetenzen und Fähigkeiten der Lernenden, damit im folgenden Schuljahr an den bisher gelernten Stoff angeknüpft werden kann.

Weitere Informationen zur Leistungsermittlung und den Nachprüfungsmöglichkeiten insbesondere im 9. Jahrgang werden über die Klassenleitungen bzw. Jahrgangsstufenleitungen ergehen.

Falls Sie darüber hinaus weitere Fragen bezüglich der noch folgenden Wochen bis zu den Sommerferien haben sollten, stehen Ihnen selbstverständlich die jeweiligen Klassenleitungen und Jahrgangsstufenleitungen sowie die Koordinatoren zur Verfügung. 

Wir hoffen, dass wir auf diese Weise die bestmögliche Lösung gefunden haben, um dieses besondere Schuljahr erfolgreich und gesund zu beenden. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Bärbel Heidenreich

 

Platzhalter Informationen SChulleitung