Reibungsloser Start: Am Dienstag, 12. Mai, begannen die schriftlichen Abiturprüfungen mit den Klausuren in den Naturwissenschaften Biologie, Chemie, Informatik und Physik. Um die strengen Hygieneauflagen und das Distanzgebot einhalten zu können, wurden die Prüfungen in das PZ der Schule und in Räume des B-Flurs verlegt. 

Fachweise und unterteilt in Leistungs- und Grundkurse wurden die Schülerinnen und Schüler vor dem Eingang am PZ durch Schulleiterin Bärbel Heidenreich empfangen und von aufsichtführenden Kolleginnen und Kollegen zu ihrem Raum begleitet.

Der Jahrgang Q1, der ebenfalls seit dieser Woche wieder in der Schule ist, wurde im anderen Gebäudeteil unterrichtet (D-Trakt) und nutzte vorgabengemäß andere Ein- und Ausgangsbereiche. Maria von dem Berge, stellvertretende Schulleiterin, zeigte sich zufrieden: „Wir sind froh, dass das Abitur und der Unterricht der Q1 so gut angelaufen sind.“

Abi auf Distanz

Die Aufnahme zeigt die Abiturienten bei ihrer Klausur im PZ der Schule. Dort kann eine größere Anzahl von Schülerinnen und Schülern unter Einhaltung der Hygiene- und Distanzbestimmungen schreiben. Foto: von dem Berge