Bildschirmfoto 2019 07 12 um 13.04.23Nach über einem Jahrzehnt am Städtischen Gymnasium Bergkamen verabschiedete sich am
Schuljahresende Biologie- und Sportlehrer Uli Stauch nach Warendorf.
Neben dem Fachunterricht übernahm er gleich zu Beginn auch die Technik und Pflege der
Schulhomepage. „Ich habe das damals von Herrn Koeppelmann übernommen, das war für
mich Learning-by-Doing, darüber ist dann auch meine Aufgabe bei der Bezirksregierung ins
Rollen gekommen“, erzählt Uli Stauch. Dort war er seither für mindestens einen Tag für
Computer-Aufgaben freigestellt.
Am SGB unterrichtete er viel in der Oberstufe, in Biologie führte er auch diverse
Leistungskurse zum Abitur. Bio, gibt er zu, habe er irgendwie immer ein bisschen lieber
unterrichtet, Sport sei jedoch auch ein tolles Fach, „das ist wie Country oder Western.“
Gedanken über einen Wechsel an eine Schule im Regierungsbezirk Münster hatte er sich
immer mal wieder gemacht. „Jetzt hat sich die Möglichkeit ergeben und irgendwie tut ein
Neustart nach über einem Jahrzehnt doch auch mal gut“, erläutert der Münsteraner. Auf die
Frage, wen oder was er definitiv vermissen werde, muss er nicht lange überlegen: „Auf jeden
Fall die netten Kollegen und Schüler“ – „und bestimmt auch die A1“, ergänzt er lachend.
Und das wünscht Uli Stauch der Schulgemeinde zum Abschied: „Weiterhin viel Kollegialität
und jede Menge Gelassenheit.“