Screenshot 2019 06 06 at 07.32.55
Am Mittwoch, 12. Juni, ist das Team von „Crash Kurs NRW“ der Polizei erneut
zu Gast am Städtischen Gymnasium Bergkamen. Ab 10 bis ca. 11.15 Uhr werden
den Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs EF des SGB sowie des zehnten
Jahrgangs der Freiherr-vom-Stein-Realschule eindringlich die Gefahren zu
schnellen Fahrens aufgezeigt.
In NRW ereignen sich laut einem Bericht der Polizei pro Jahr 550.000
Verkehrsunfälle, über 600 Menschen kommen dabei ums Leben. Unter den
Verursachern ist eine überproportional hohe Anzahl Jugendlicher zu
verzeichnen. Um den Schülerinnen und Schülern die Gefahren im Straßenverkehr
aufzuzeigen und vor allem deutlich zu machen, welche Folgen drohen, wurde
der „Crash Kurs NRW“ vom Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes
NRW ins Leben gerufen. Bei der Veranstaltung, die es bereits seit 2010 gibt,
berichten Polizisten, Feuerwehrleute, Notfallseelsorger, Notärzte,
Verkehrsunfallopfer oder deren Angehörige schonungslos und realitätsgetreu
von ihren Erfahrungen. Ziel ist es, den jungen Teilnehmern ein
realitätsnahes Gefahrenbewusstsein zu schaffen und dauerhafte, positive
Verhaltensänderungen zu bewirken.

 

Ihre Ansprechpartner vor Ort sind Maria von dem Berge, Ulrich Brötz (SGB)
und POK Ingo Wienecke (Verkehrssicherheitsberater, Kreispolizeibehörde Unna)