126.783 Briefe von mehr als 580 Schulen wurden im Rahmen des Briefmarathons 2018 von der Hilfsorganisation Amnesty International auf die Reise geschickt, um ganz konkret auf Menschenrechtsverletzungen hinzuweisen und somit eine Verbesserung der Lebenssituationen der Betroffenen zu erreichen. Auch die Mitglieder der AG „Amnesty SGB“ schrieben wieder fleißig Briefe und erhielten jetzt als „Dankeschön“ erneut eine Urkunde als Anerkennung für ihre engagierte Mitarbeit.

Screenshot 2019 04 09 at 11.52.51 

Die Aufnahme zeigt AG-Leiterin Nina Weber (rechts) und die Mitglieder der Gruppe „Amnesty SGB“.