In Zusammenarbeit mit den Medienscouts des Städtischen Gymnasiums Bergkamen findet am Montag, 2. November, um 19 Uhr im PZ der Schule ein Elterninformationsabend zum Thema "Internet und Handy - Digitale Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen kennenlernen und begleiten" statt. Moderiert wird die Veranstaltung von der Landesanstalt für Medien NRW.

Die Schulpflegschaftsvorsitzende Jutta Rahn lädt hierzu herzlich ein.

Die Einladung mit weiteren Informationen, zum Beispiel zur Möglichkeit Themenwünsche zu äußern, finden Sie hier.

Medienscouts Logo

© Landesanstalt für Medien NRW

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in den ersten drei Schultagen, an denen sich viele Schülerinnen und Schüler sowie etliche Lehrkräfte in Quarantäne befanden, konnten wir den Unterricht für alle anderen  durch Vertretungsunterricht sicherstellen.

Die Verunsicherung war verständlicher Weise nicht gering, aber zugleich zeigten alle Mitglieder der Schulgemeinde weiterhin großes Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit den aufgestellten Regeln zum Infektionsschutz. 

Wir können jetzt alle nur hoffen, dass die Mittwoch und gestern stattgefundenen Testungen ausschließlich negative Ergebnisse zeigen werden.

Unabhängig von den Testergebnissen wird die Quarantäne der Kontaktpersonen aber bis zum 02.10.20 andauern. Für alle Kontakpersonen der zweiten Kategorie, das sind die Geschwister und Mitschüler der in Quarantäne befindlichen Schülerinnen und Schüler besteht nach Vorgabe des Gesundheitsamtes weiterhin die Pflicht, die Schule zu besuchen.

Die Pflicht zur Teilnahme bezieht sich nach der neuen Verordnung des MSB ebenso auf den Distanzunterricht, der zudem auch  im Rahmen der gesamten Leistungsbewertung berücksichtigt werden wird. 

Dies wird in der Woche vom 28.09. bis zum 02.10.20 weitere Schülergruppen betreffen, die aufgrund der vielen abwesenden Lehrkräfte tageweise im Homeschooling arbeiten werden:

Montag: Jahrgangsstufe EF

Dienstag: Jahrgangsstufe 8

Donnerstag: Jahrgangsstufe 9

Freitag: Jahrgangsstufe 7

Verabredungsgemäß werden die Fachlehrerinnen und Fachlehrer die Lernangebote in Moodle einstellen. Wer sich wundert, nicht zum Online-Unterricht per Videokonferenz eingeladen zu werden, bedenke bitte, dass die Lehrkraft vielleicht in der Zeit Vertretungsunterricht erteilen muss.

Alle können davon ausgehen, dass ich so zeitnah wie möglich neue Informationen bekannt geben werde. Ich bitte gleichzeitig um Verständnis, dass ich an die Anweisungen des Gesundheits- und Ordnungsamtes gebunden bin.

Ich wünsche uns allen, dass wir möglichst schnell wieder gemeinsam in der Schule miteinander leben und lernen können.

Herzliche Grüße

Bärbel Heidenreich

Platzhalter Informationen SChulleitung

Hinweis: Aufgrund einer technischer Störung sind einige gmx- und web.de-User nur eingeschränkt erreichbar (Stand: 15:15 Uhr).

Am Dienstag fand am Städtischen Gymnasium Bergkamen im Rahmen der Berufsorientierung wieder der „Alumni“-Tag für den Jahrgang Q2 statt. Zwischen 14:30 und 16 Uhr referierten ehemalige Schülerinnen und Schüler des SGB vor den kommenden Abiturientinnen und Abiturienten über ihre Ausbildungs- und Studiengänge. Dabei ging es nicht nur um fachliche Inhalte, sondern auch um Rahmenbedingungen: Welche Voraussetzungen sind beispielsweise zu erfüllen, wie läuft das Bewerbungsverfahren, wie sind die Zukunftsaussichten, wie die Verdienstmöglichkeiten und vieles mehr.

In diesem Jahr waren Referentinnen und Referenten zu folgenden Ausbildungs- und Studiengängen eingeladen bzw. sind per Videoschaltung präsent:

  • Ausbildungswege bei einem ortsansässigen Chemieunternehmen
  • Biologie
  • BWL/ Jura
  • Finanzwesen
  • IT-Sicherheit und Informationstechnik
  • Lehramt Geschichte und Germanistik
  • Luft- und Raumfahrttechnik (Studium Bundeswehr)
  • Maschinenbau/ Auslandssemester
  • University College/Liberal Arts & Sciences (Den Haag/ NL)
  • Pädagogik und Sozialarbeit
  • Polizeivollzugsdienst

Erstmals wurde beim Alumni-Tag auch eine Referentin per Video aus Den Haag/NIederlande zugeschaltet. Marieke Dohrmann referierte über ihr Studium an der University College in Liberal Arts & Sciences. Foto: Groesdonk/SGB

Studieren im Ausland Dohrmann

Weitere Eindrücke der Veranstaltung in Bildern. Fotos: Pytlinski/SGB

Collage Alumni Tag

Schullogo Beste Qualitaet 1

Liebe Schulgemeinde,

seit gestern Abend steht fest, dass auch wir am SGB von bislang einzelnen Corona-Fällen betroffen sind.

Aktuell laufen Testungen im Kollegium und in der betroffenen Schülerschaft. Einzelne Schülergruppen befinden sich bis zum Ergebnis der Testungen in Quarantäne.

Wir bitten alle Eltern, Schülerinnen und Schüler nicht nachzulassen bei der Umsetzung der bisherigen Corona-Maßnahmen wie dem Tragen von Gesichtsmasken, dem Hände-Desinfizieren und dem Einhalten von Abständen.

Weitere Mitteilungen folgen, sobald Ergebnisse der Testungen vorliegen.

 

„Alle guten Dinge sind drei.“ Xeroderma Pigmentosum – Betroffene dieser genetisch vererbbaren Erkrankung werden vielen wohl eher als sog. „Mondscheinkinder“ bekannt sein. Es handelt sich hierbei um eine seltene, genetische Erkrankung, welche zu einer deutlich erhöhten Anfälligkeit der Betroffenen gegen UV-Strahlung führt. Hautkrebs ist eine häufige Folge.

Wie das Leben mit einer solchen Erkrankung aussehen kann, verdeutlichte Ansgar Jux, Vater einer an XP erkrankten Tochter und Vorstand des Vereins „XP-Freunde-Mondscheinkinder“, interessierten Schülerinnen und Schülern der Q1-Leistungskurses-Biologie nun zum dritten Mal in Folge am SGB. Der Kurs setzte sich zuvor im Unterricht mit der fachlichen Ursache dieses Gendefekts auseinander und durfte nun, teilweise am eigenen Leib erfahren, wie es sich im Alltag mit einer solchen Erkrankung lebt. Dafür wurde sprichwörtlich „löffelweise“ Sonnenschutzcreme aufgetragen oder ein UV-dichtes Visier angelegt.

Ansgar Jux erläuterte die ersten Jahre als Elternteil und vor welche Herausforderung eine Familie die erwähnte Erkrankung stellen kann. Er demonstrierte „Lebensmittel“ und Schutzmaterial gegen die schädliche UV-Strahlung und erläuterte die zukünftigen Auswirkungen auf das Leben von XP-Patientinnen und Patienten. Ein Leben ohne Freibad, sich der beständigen Gefahr“ des UV-Lichts bewusst, scheint beschwerlich, aber nicht unmöglich.

Am Ende dieser Veranstaltung hatten die Schülerinnen und Schüler nochmal Gelegenheit für Rückfragen und Ansgar Jux machte erneut das Ziel dieser Infoveranstaltung klar: „Mir ist wichtig, dass XP als Erkrankung einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wird um Beteiligte für einen möglichst alltäglichen Umgang mit diesem Gendefekt zu sensibilisieren.“

Am Ende bleibt ein lebensbejahendes Fazit: „Ein Leben mit Xeroderma Pigmentosum ist möglich!“                           http://www.xerodermapigmentosum.de/

Bio Vortrag

Die korrekte Anwendung von Sonnencreme ist bei XP besonders wichtig und wurde auch im LK geübt. Zu Gast im Bio-LK der Q1 war XP-Experte Ansgar Jux. Foto: Schlüter/SGB