Spekuliert und gewonnen: Besonders erfolgreich agierten die Nachwuchsbörsianer des Städtisches Gymnasiums Bergkamen beim alljährlichen Planspiel Börse der Sparkasse Bergkamen-Bönen. Sowohl im Hauptwettbewerb als auch im Nachhaltigkeitswettbewerb belegten die SGB-Teams die ersten Plätze. Insgesamt kletterten fünf Teams des Gymnasiums auf das Podium.

Bei der Siegerehrung in der Hauptstelle der Sparkasse nahmen die erfolgreichen Oberstufenschülerinnen und -schüler ihre Urkunden und Preise durch Michael Krause und Anja Schürmann von der Marketing-Abteilung der Sparkasse Bergkamen-Bönen in Empfang.

Aus 17 Ländern hatten über 120.000 Teilnehmer ihr Glück mit virtuellem Kapital und echten Börsenkursen versucht. Ziel war es im Spielzeitraum über zehn Wochen aus einem Startkapital von 50.000 Euro durch geschicktes An- und Verkaufen von Aktien ein möglichst dickes Plus zu machen.

Im Geschäftsgebiet der Sparkasse Bergkamen-Bönen beteiligten sich 178 Teilnehmer in 30 Teams, die meisten davon stellte diesmal das Städtische Gymnasium Bergkamen. Den 1. Platz belegte das Team „Dubai was lit“ vom SGB. Das Team „FraukeAbi2020“, ebenfalls vom Städtischen Gymnasium Bergkamen, lag nach der Schlusswertung auf dem 2. Platz, gefolgt vom Team „FC Geldverlust“ von der Willy-Brandt-Gesamtschule auf Platz drei.

Im Nachhaltigkeitswettbewerb, in dem es darum ging, auf Unternehmen zu setzen, die beispielsweise besonders umweltbewusst agieren, räumte das SGB nochmals ab. Den 1. Platz sicherte sich das Team „FraukeAbi2020“. Platz zwei belegte das Team „Crashks2017“. Der 3. Platz ging an „Money4Life“.

Bildschirmfoto 2018 03 04 um 19.35.41

Die Aufnahme zeigt die erfolgreichen Nachwuchsbörsianer bei der Siegerehrung in der Hauptstelle der Sparkasse Bergkamen-Bönen.                                              Foto: Sparkasse