Das Fach Russisch kann man an unserer Schule ab der 10. Jahrgangsstufe wählen. Man kann es insgesamt drei Jahre belegen und man hat die Möglichkeit Russisch als drittes oder viertes Abiturfach einzubringen.

 

Hier stellt sich die Frage, wozu Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe sich mit einer ungewöhnlichen Schrift und Aussprache beschäftigen sollen. Im Folgenden einige Argumente diese Herausforderung anzunehmen:

Englisch zu sprechen ist heute selbstverständlich. Wer mehr erreichen will, muss weitere Sprachen beherrschen und nicht immer nur die, die alle anderen lernen. Beispielsweise das Russische. Es gehört zu den bedeutendsten Kultur- und Fachsprachen und wird von ca. 200 Millionen Menschen gesprochen. Kenntnisse der russischen Sprache eröffnen daher ganz neue Perspektiven und Einsatzmöglichkeiten in sehr unterschiedlichen Fachbereichen und das nicht nur auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Die Beschäftigung mit der Sprache weitet außerdem den Horizont für den Reichtum der russischen Kunst und Kultur, die bewegende Geschichte und die reizvolle Natur, aber auch den Blick für den Wert Russlands innerhalb der europäischen Einigung. Die Wahl des Russischen als Grundkurs empfiehlt sich auch für alle, die Freude an Fremdsprachen haben und sich für Land und Kultur des gesamten osteuropäischen Sprachraums interessieren. Das Gymnasium unterhält seit Jahren einen Austausch mit der Fremdsprachenhochschule Minsk (Weißrussland). Dort erleben die Schülerinnen und Schüler das Land hautnah, lernen die russische Küche und Lebensweise kennen. Auch mit Wieliczka (Polen) besteht ein langjähriger Austausch.

Aber auch wer einfach nur einen motivierenden, abwechslungsreichen und amüsanten Unterricht erleben möchte, in dem eine angenehme Atmosphäre herrscht und bei dem man selbst oft aktiv werden kann, der sei herzlich eingeladen.

(Frau Paul und Frau Schatt)