logoDer BACHKREIS BERGKAMEN wurde im Jahr 1969 gegründet und gehört zu den ersten Jugendorchestergründungen nach 1945 in Deutschland.

Hinter diesem Namen verbergen sich zwei eigenständige Jugendsinfonieorchester mit jeweils 50 Schülerinnen und Schülern im Alter von 10 bis 19 Jahren des Städtischen Gymnasiums und der Musikschule Bergkamen. Immer wieder stoßen aber auch Schüler aus benachbarten Schulen und Gemeinden zu den Orchestergruppen.

In Kooperation mit der Musikschule organisiert das Gymnasium die musikalische Arbeit von der 5. bis zur 12. Klasse als schulische Veranstaltung, und zwar einschließlich der Orchesterarbeit im Bachkreis.

Die Musikschule unterrichtet ihre Schülerinnen und Schüler in Einzel- und Gruppenunterricht, um sie individuell weiter zu qualifizieren. Soweit Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums betroffen sind, werden diese auch auf den gymnasialen Musikunterricht nach Maßgabe der jeweils gültigen schulinternen Rahmenrichtlinien vorbereitet bis hin zur Befähigung, im Bachkreis mitwirken zu können.

Unter der Leitung von Bettina Jacka spielen im A-Orchester Jugendliche der Jahrgangsstufen 10 bis 12 (13) und im B-Orchester die Kinder der Jahrgänge 5 bis 9.

Das Repertoire der Orchester zieht sich durch sämtliche Epochen der Musikliteratur bis hin zur Unterhaltungsmusik.

Das Städtische Gymnasium Bergkamen bietet seit dem Schuljahr 2011/12 eine Alternative zur herkömmlichen Klassenbildung an, nämlich dieOrchesterklasse.

In dieser Klasse hat jedes Kind die Chance, im Rahmen des schulischen Musikunterrichts während der Erprobungsstufe ein Orchesterinstrument seiner Wahl im Klassenverband neu zu erlernen bzw.  bereits erworbene Fähigkeiten auf einem Orchesterinstrument (z.B. mit JeKi) weiter auszubauen.

Das Angebot bezieht sich auf folgende Instrumente:

-       Streichinstrumente: Violine, Viola, Cello, Kontrabass

-       Holzblasinstrumente: Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott

-       Blechblasinstrumente: Trompete, Waldhorn, Posaune, Tuba (Euphonium)

-       Schlaginstrumente: Schlagzeug, Pauke

Der Musikunterricht in diesen Klassen beträgt vier Wochenstunden, während dieser die Kinder neben dem Erwerb des theoretischen Musikwissens im Instrumental- und Orchesterspiel unterrichtet werden, so dass die B-Orchesterprobe gleichzeitig Teil des Orchesterklassenunterrichts ist.

Die Kinder, die das Instrument neu erlernen, werden zunächst in eigenen Anfängerensembles zusammengefasst, bevor sie an der B-Orchesterprobe teilnehmen.

Am Ende der Erprobungsstufe sollen aber alle Kinder in der Lage sein, an den B-Orchesterproben teilzunehmen.

Der Bachkreis Bergkamen

  • ermöglicht in Proben und Konzerten allen begabten Kindern und Jugendlichen unter fachkundiger Leitung sinfonisches Musizieren
  • hilft durch intensive pädagogische Beratung bei der Findung des individuell geeigneten Instrumentes
  • begleitet beratend und ermutigend die Lernfortschritte auf den Instrumenten
  • regt je nach Leistungsvermögen der Schüler zu erstem instrumentalem Zusammenspiel an
  • ermöglicht eine intensive Beschäftigung mit der Musik, verbunden mit der Sammlung persönlichkeitsstärkender Erfahrungen durch gemeinsames Musizieren
  • fördert Teamarbeit, das Übernehmen von Verantwortung und andere soziale Kompetenzen wie Kooperationsfähigkeit, Rücksichtsnahme und gegenseitiges Zuhören, Toleranz und der Wille sich einzufügen
  • schult Hilfsbereitschaft und das Vertrauen in die eigene Person sowie ein besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl
  • führt die jungen Musiker über Anfängerensembles (der Orchesterklasse bzw. Streicher- und Bläser-AGs) folgerichtig zum Leistungsstandard des B-und A-Orchesters
  • gibt fortgeschrittenen Instrumentalisten die Möglichkeit zu Soloaufführungen
  • bietet jungen Dirigenten und Komponisten ein Experimentierfeld
  • bereichert mit seinen musikalischen Aktivitäten die heimatliche Kulturszene
  • pflegt seit jeher mit seiner Musik Begegnungen mit jungen Musikanten des In-und Auslandes und wirkt völkerverbindend.

Eine der wichtigsten Aufgaben waren bisher die völkerverbindenden Musikaustauschprogramme des Bachkreises z. B. mit England, Frankreich, Israel, Italien, Jugoslawien, Kolumbien, Malaysia, Norwegen, Polen, Singapur, Türkei, Ungarn, USA, China und zuletzt mit der Russischen Förderation. Im Jahr 2011 hat das A-Orchester im Rahmen einer Reise nach Paraguay einen neuen Kontakt mit dem Orchester der Schule „Colegio Alemán Concordia“ in Asuncion geknüpft.

Aber auch der Austausch mit anderen Schulen im Inland, wie Westerstede und Emden bietet schon den jüngeren Orchester-Mitgliedern wertvolle Erfahrungen.

Die Kontakte der Orchester fördern einerseits eine Bewusstseinsvertiefung für den hohen Wert der Musik durch die Arbeit an ihr, zugleich für existenzielle Belange: wie besser als durch menschliche Begegnungen, Gespräche, Teilnahme am Leben in Familien und Schule, Erfahrung von Kultur, Erziehung, Werteorientierung u.a. ließe sich ein Welt-Bürger-Bewusstsein anregen, das heute für die Menschheit nicht aktueller sein könnte?

Im Einzelnen bedeutet der Bachkreis Bergkamen:

  •       Über 900 Konzerte und musikalische Veranstaltungen zur künstlerischen Ausgestaltung des Schullebens des Gymnasiums; Mitwirkung bei kulturellen Veranstaltungen der Stadt, des Kreises Unna und des Landes Nordrhein-Westfalen, besonders die Kooperation mit heimischen Chorgemeinschaften und Kirchen. Inzwischen werden die Orchester oder kleinere Ensembles an Nachbargemeinden für offizielle Veranstaltungen „verliehen“.
  •       Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland: Konzertaula Kamen, Lünen, Stadthalle Unna Hamm, Hagen, Olympiahalle München (Europäisches Musikfest der Jugend 1985); Oetkerhalle Bielefeld, Philharmonie Krakau; Stadttheater Bordeaux, New Ulm, Besancon, Cali, BeerSheva Akko; Universitäten Minneapolis und Madison; Saal der Tabakov-Musikschule Moskau; Stadthallen in Dewsbury und Huddersfield; Kirchen in Leicester, Lüneburg, Dresden, Kongsberg, Cartagena, Bogotá, Dortmund, Biella, Wieliczka, Nowy Sacz; Deutsche Schulen in Bogotá, Baranquilla, Medellin, Moskau, Oslo, Fargernes, Porto, Lissabon; Westfalenpark Dortmund, Stadtpark Oeynhausen, München; EXPO 2000 in Hannover; Konzerthallen in Shanghai, Xian und Peking; Eröffnung der Heldenausstellung in Hattingen „RUHR 2010“ u.v.m.
  •       Vertreter des Landes Nordrhein-Westfalen bei der 12.Bundesbegegnung „Schulen Musizieren“ des vds in Münster;
  • Teilnehmer beim 10. Europäischen Jugendmusikfestival in der Kulturhauptstadt 2009 Linz.
  •       Auftritte im Fernsehen Englands, Amerikas, Kolumbiens und Deutschlands.
  •       Zwei CDs, vier Schallplatten und zahllose Tonbandmitschnitte.
  •       Uraufführungen der Komponisten Artehortua, Louis Hardin (Moondog), Kilar, Klaus Reichelt, Prof. Bimberg (Umweltkantate im April 1997).
  •       Auslandskontakte mit England, USA, Israel, Frankreich, Italien, Jugoslawien, Polen, Ungarn, Holland, Norwegen, Dänemark, Portugal, der Russischen Förderation, Singapur, China. Besondere Reisen gingen nach Südamerika (im Auftrage des Auswärtigen Amtes musizierte der Bachkreis als erstes europäisches Jugendorchesters in Kolumbien).

Förderverein des Bachkreises

Informationen zum Förderverein des Bachkreises

 

Ansprechpartner

Vorstand des Förderverein des Bachkreises Bergkamen E.V.
 Vorsitzender Peter Schäfer
Stellvertr. Vorsitzende     Silke Kieslich
  N.N.

 Kassierer

2.Kassiererin

R. Neumann-Weber

Meike Scherney

 Schriftführer Jörg Langenbach 
 Beisitzer Adalbert Horstmann 
  Karin Schäfer